An die 100 Kinder und Jugendliche nutzten die Angebote mit Spiel, Sport, Spaß und Spannung von 12 Oppenauer Vereinen beim Oppenauer Jugendtag in der Günter- Bimmerle-Halle.

 

Tolle Spiele, tolle Stationen, tolle Helfer....nur kein tolles Wetter. Aus diesem Grund fand der 3. Jugendtag in der Günter-Bimmerle-Halle statt.

Beim „Spiel ohne Grenzen“ sorgten die Vereine und Organisationen mit verschiedenen Mitmach-Stationen für viel Spaß bei den Jugendlichen. 

Geschick, Ausdauer und Spaß am Spiel waren gefragt, ob beim Parcour der Polizei mit „Alkoholbrille“, bei der „Wasser-Wurf-Station“ der Handballer oder beim Indiaca Spiel der evangelischen Kirchengemeinde. Drei Beispiele, die zeigen: Für die Jugendlichen war einiges geboten.

 

 

Viele Jugendliche nahmen das Angebot wahr und bevölkerten die Spielstationen.
Zwar herrschte kein dichtes Gedränge, aber an allen Stationen gab es bei entspannter Atmosphäre regen Betrieb. Insgesamt 18 Mannschaften nahmen am Spiel ohne Grenzen teil; eine gute Möglichkeit für die Vereine, sich und ihre Angebote vorzustellen.

Am Abend zeigte die Jugendkapelle Oppenau ihr Können und wurde mit kräftigem Beifall belohnt bevor dann im Anschluss die Siegerehrung statt fand.

 

 

Der Sieg in der Altersklasse von 10-14 Jahren ging an das Team "Matchwinner“, gefolgt von den „Oppenauer Youngstars“. 2 Mannschaften mussten, weil sie punktgleich waren, den 3. Platz über Dosenwerfen ausspielen. Dabei siegte dann das Team "Smilie".

In der Altersklasse ab 15 Jahren siegte „Urknall 2“ über „Urknall 1“. Auf Platz 3 landete das Team „Die Süßen". Sie alle konnten sich über attraktive Preise freuen, die extra so gestaltet wurden, dass die Mannschaften sie gemeinsam ausgeben können. Für alle anderen Teilnehmer gab es als Trostpreis eine Kugel Eis.

 

Ohne die tatkräftige Mithilfe und Unterstützung Vieler wäre diese Veranstaltung nicht möglich.

Ein riesiges Dankeschön geht deshalb an alle, die sich am Jugendtag beteiligt haben:

 

unsere Sponsoren, die Mitglieder des Planungsteams, die Ausrichter der Stationen, die Jugendkapelle Oppenau, die Mitarbeiter des Freizeitbades und natürlich  die vielen Helfer/innen, die in unterschiedlichen Funktionen beim Jugendtag mitgeholfen und dazu beigetragen haben, dass auch der 3. Oppenauer Jugendtag zu einer gelungenen Veranstaltung geworden ist.